Welpe Alleinsein üben

Antworten
Nascho
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 8
Mitglieds-Vorname: Nadine

Welpe Alleinsein üben

Beitrag von Nascho » 15. Jan 2015 23:07

Hallo zusammen,
Ich habe da einmal eine Frage unser süßer kleiner Elliott ist jetzt seit dem 4. Dezember bei uns eingezogen. Seit zwei Wochen üben wir jetzt täglich das Alleinsein und sind mittlerweile bei etwa 30 Minuten angekommen ab da wird er dann etwas quengelig und unruhig. Das weiß ich deswegen weil ich mich zu Hause anrufen auf Festnetz und dann unterwegs über das Handy kontrolliere ab wann er anfängt zu weinen. Jetzt ist Elliot nächste Woche Dienstag erst 16 Wochen alt und ich weiß nicht genau ab wann man ihn denn wie lange es zumuten kann allein zu sein. Meine Frage an euch wäre wie alt waren Euroweb jetzt als ihr angefangen habt mit Ihnen das Alleinsein zu üben und wie lange konnten sie alleine sein in welchem Alter. Wird das mit der Zeit leichter weil er älter wird? Ich kann ihn ja derzeit leider auch draußen noch gar nicht richtig auspowern so dass er mir halt in der Wohnung auch immer noch mal als srubbelig macht und recht unruhig ist, er hat halt eben noch sehr kurz geschlafen Wachphasen. Ich habe einmal irgendwo im Internet gelesen dass manche erst ab dem fünften Monat anfangen mit Ihren Hunden das Alleinsein zu trainieren was denkt ihr?

LG
Nadine

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
Brighty's Mama
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 101
Mitglieds-Vorname: Julia

Re: Welpe Alleinsein üben

Beitrag von Brighty's Mama » 16. Jan 2015 00:51

Ich hab Arbeitsbedingt schon nach einer Woche nach Einzug angefangen, um bis zu meinem Arbeitsbeginn genug Zeit zu haben...also bei beiden mit ca 10 Wochen und wir hatten keinerlei Probleme. Hab für die Wachphasen auch mal leckerlies in Zeitung eingewickelt und dann in einen Karton...gut als Beschäftigung ;) und wichtig ist, dass du auch wieder kurze allein-Phasen einbaust, damit er kein Muster erkennt. und ich gebe heute noch ein Leckerlie wenn ich gehe. Ab ins Körbchen, Leckerlie und ich bin weg ;) niemals eins geben wenn du nach Hause kommst...dann wartet er erst Recht darauf, dass du endlich kommst und ihm das Leckerlie gibst ;) und kein verabschieden und keine besondere Begrüßung...erst begrüßen wenn er sich beruhigt hat. So hat es bei mir sehr gut funktioniert ;) vielleicht hilft dir ja irgendwas davon :)

Liebe Grüße
Julia mit Brighti und Tamar

[ Mobil-Posting ] Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast