Mädl oder Bub ?????

suri
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 90
Mitglieds-Vorname: Annett

Mädl oder Bub ?????

Beitrag von suri » 5. Jan 2012 09:33

Hallo Ihr lieben...

könnt ihr mir sagen was als ersthund am besten ist???
Ich habe mich innerlich zwar schon für nen Mädl entschieden, warum weiß ich auch nicht so richtig, vielleicht weil meine Katze auch nen Mädchen ist.
Nun habe ich einen Züchter gleich um die Ecke bei mir gefunden und seine Hundedame bekommt in ca zwei Wochen Ihre Babys... Sollte ich mich nach nen anderem Züchter umsehen wenn ich von ihm kein Mädchen bekommen kann (durch vorbestellung) oder dann einen bub nehemen???

Ich weiß es nicht was denkt ihr?)))

Benutzeravatar
Beyla
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 233
Mitglieds-Vorname: Jan
Kontaktdaten:

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von Beyla » 5. Jan 2012 10:11

Wenn keine rationalen Gründe dafür oder dagegen sprechen, warum nicht den Bauch entscheiden lassen? Beide Geschlechter haben ihre Vorzüge und ihre weniger schönen Seiten - Rüden markieren, Hündinnen werden läufig, Rüden können keine Welpen bekommen, Hündinnen bleiben kleiner, für Rüden fallen mir schönere Namen ein, Hündinnen sind hübscher usw.

Solange man nicht züchten will oder der Welpe als Zweithund oder zu einem bestehenden Rudel dazukommt, ist es wahrscheinlich wurscht und dem persönlichen Geschmack überlassen. Und wenn der Züchter in der Nähe ist und "alles passt"...warum in die Ferne schweifen...?
Bild

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4144
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von Nupsi » 5. Jan 2012 11:03

Hallo Annet,

wenn es Dir egal ist würde ich Dein Herz entscheiden lassen. Ich denke da gibt es keine Regeln. Es ist halt auch Geschmackssache

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
verspera
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1099
Mitglieds-Vorname: Mona
Kontaktdaten:

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von verspera » 5. Jan 2012 11:30

Ich denke wenn du die kleinen Mäuse erstmal siehst, wird es egal sein ob Rüde oder Hündin. :)

Ich wollte schon immer einen Rüden haben, habe nun zwei. Ich denke es ist einfach Geschmackssache, wie die anderen schon gesagt haben.
Bild

Benutzeravatar
sunnyzabou
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 230
Mitglieds-Vorname: Herbert

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von sunnyzabou » 5. Jan 2012 13:43

Es kommt meiner Meinung nach auch etwas auf die Wohngegend an. Ich hab früher auf dem Land gewohnt und hatte vorher immer Hündinnen bis auf eine Ausnahme.
Da war die Läufigkeit der Mädels kein großes Problem, da man den Rüden ausweichen konnte beim Spazieren gehen. Hier mitten in der Stadt ist das leider nicht so einfach, da in den Auslaufgebieten immer viele Hunde unterwegs sind.
Das Spazieren gehen mit läufigen Mädels empfinde ich in dicht besiedelten Gebieten als echtes Problem.
Meine beiden Jungs haben auch kein besonderes Macho-verhalten, wie dauerndes Markieren oder übertriebenes Dominanzgehabe beim Spaziergang. Ich kenne allerdings auch sehr "triebige" Whippetrüden.
Es ist natürlich absolut Geschmackssache - wie schon einige geschrieben haben - aber ich bin mittlerweile überzeugter "Rüden-fan".
Viele Grüße
Herbert

lilo
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 242
Mitglieds-Vorname: christina

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von lilo » 5. Jan 2012 13:56

Ich wollte auch unbedingt eine Hündin, jetzt habe ich zwei! Ich muss aber sagen beim Nächsten wäre es mir egal, eine Freundin hat einen Rüden, der ist um einiges unkomplizierter als meine. Das mit dem Markieren ist auch eine Erziehungssache, man kann ihnen durchaus beibringen nicht überall zu markieren z.B. An Bänke, was durchaus peinlich werden kann, wenn da einer draufsitzt...Aber, für Hündinnen gibt es die schöneren Halsbänder :-)

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
verspera
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1099
Mitglieds-Vorname: Mona
Kontaktdaten:

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von verspera » 5. Jan 2012 14:20

Das Halsbandargument kann ich so nicht unterstützen *lach* Auch für Rüden gibt es tolle Sachen. Wenn nun der Rüde pink, rosa oder lila tragen muss, ist das wohl Geschmackssache ;)

Zu sunnyzabou nochmal: Da hast du einen wichtigen Punkt angesprochen. Ich wohne auf dem Dorf und bin umgeben von Hündinnen. Wenn die Läufig sind, ist es nicht so das Problem weil man sich gut aus dem Weg gehen kann. Aber in der Stadt? Ich frage mich nur was besser ist? Einen hibbeligen japsigen Rüden, der zu Hündin will oder eine blutende Hündin, die zickig und dick wird *lach* ;)
Bild

Nakura

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von Nakura » 5. Jan 2012 15:39

Dazu kann ich nur sagen, dass ich einen Rüden wollte, am liebsten schwarz. Rüden finde ich von der Statur her hübscher und wir hatten immer Rüden. Dann kam Motte... sie ist weder männlich noch schwarz aber sie hat mein Herz erobert und das in weniger als 5 Minuten. Sie ist weiß-schwarz und weiblich und rotz frech und ein kleiner Geist, kurz sie ist klasse.

[ Mobil-Posting ] Bild

aurelia
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 38
Mitglieds-Vorname: silvia

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von aurelia » 5. Jan 2012 15:45

Ich wollte unbedingt einen Rüden, unter anderem, weil ich während der Läufigkeit auch nicht beim Gassi Gehen eingeschränkt sein wollte. Außerdem sind wir auch im Reitstall unterwegs und dort stromern die Rüden der Pferdebesitzer und Nachbarn meistens leinenlos herum.

Allerdings war es letzten Herbst schon nervig, als eine Hündin nach der anderen läufig war und mein Jungspund dann plötzlich nicht mehr so gut hörte.....
Er war in der Zeit auch mehr an der Leine, weil ich ihm da nicht so recht traute. Leider "verabreden" die Damen sich auch nicht, und so kann sich das Achtgeben etwas hinziehen...Bin mal aufs Frühjahr gespannt und hoffe, dass es altersmäßig mit dem Hören auch in dieser speziellen Situation dann besser klappt.
Trotzdem würde ich immer wieder einen Rüden wollen-ich bilde mir ein sie sind weniger zickig und und meiner zumindest ist der Oberschmuser;-)

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Mädl oder Bub ?????

Beitrag von redCowgirl » 5. Jan 2012 16:30

Erstmal vorweg: keine meiner Hündinnen ist zickig. weder ausserhalb, noch während der Läufigkeit. Gini ist ja sowieso eher ein Kerl.... :lol:

Argumente pro und contra Hündin sind ja schon einige genannt worden und ich selber würde mich immer wieder für eine Hündin entscheiden. Schon alleine, wenn ich an die ganzen Rüdenbesitzer denke, sie einem so entgegen kommen und schon von Weitem rufen: "Ist das eine Rüde oder eine Hündin" und dann erleichtert aufatmen, wenn es Mädels sind. Da hat man es doch irgendwie leichter. :mrgreen:
Ein deutlicher Nachteil ist sicherlich die Läufigkeit. Vor allen Dingen, wenn man noch ein wenig sportlich unterwegs ist oder sich viel mit anderen Hundebesitzern trifft (die gefühlt so gut wie ALLE Rüden haben....). Dann fällt man eben immer einige Zeit aus. In diesem Jahr habe ich das Pech, dass meine Mädels so blöd versetzt läufig werden, dass für uns ein Grossteil der Trainingssaison auf der Rennbahn flach fällt.

Ich habe auch das Gefühl, dass in den Würfen grundsätzlich deutlich mehr Rüden fallen als Hündinnen, so dass dort die Auswahl auch noch grösser ist. Aber da kann ich mich täuschen.

Lass Deinen Bauch entscheiden. Beide Geschlechter haben Vor- und Nachteile. Letztendlich zählt der Hund ansich.
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast