Wieder ein Whippchen weg

Vermisstenmeldungen von 4beinigen Freunden
Ehemalige

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Ehemalige » 29. Nov 2011 18:03

Ich mach auch in dieser schrecklichen Situation niemandem einen Vorwurf, aber trotzdem meine Warnung, der "normale" Stadtpark ist für einen flitzenden Windhund viel zu klein und viel zu schnell erreicht der übermutige Whippet die Grenzen des Parks.
Ich habe einmal ein Windspiel vermittelt mit ganz vielen Ermahnungen, daß sie schneller sind, als man denkt, aber der kleine Mann ist keine 4 Monate alt geworden. Ein Park in der Abenddämmerung, vermutlich ein flatterndes Blatt oder ein Vogel, ein kleiner Renngalopp, Bremsenquietschen, ein Schrei...und ein totes Windspiel.

Normale Stadtparks sind für unsere Windigen viel zu klein, bitte immer daran denken, wie schnell sie sind. Ich hab die Rennzeiten nicht mehr 100 % im Kopf, meine mich aber an 360 m in ca. 30 Sekunden zu erinnern....welcher Park ist 360 m lang....wie schnell sind 30 Sekunden vergangen....
Bitte habt Ihr den Verstand und riskiert nicht noch mehr entlaufene Whippets.

Ulrike

Benutzeravatar
whippetmerlin
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 297
Mitglieds-Vorname: Andrea

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von whippetmerlin » 29. Nov 2011 19:40

Warum müssen die Tiere die Dummheit der Menschen ausbaden ??
Kleiner Mono,auch wenn ich dich nicht kannte,bin ich so traurig !!
Du hast den Weg über die Regenbogenbrücke genommen :kerze:

Krawutke

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Krawutke » 29. Nov 2011 19:54

Ist das traurig ,habs gerade gelesen!
Run free Mono... :kerze:

Snapdog

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Snapdog » 29. Nov 2011 20:53

Mono :kerze:

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von redCowgirl » 29. Nov 2011 21:02

Bild

Wie furchtbar für Pfleger und Besitzer. Wenn einem sowas mit dem eigenen Whippchen passiert ist es schon schlimm genug. Besonders schlimm finde ich, wenn es in der Pflege passiert. Ich würde mich dann immer fragen: Wäre mir selber das auch passiert und könnte doch trotzdem den Pflegern keinen Vorwurf machen! Schrecklich dieses Dilemma!

Für Mono: :kerze: R.I.P.
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Blondi
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 100
Mitglieds-Vorname: marion
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Blondi » 29. Nov 2011 21:17

Mono :kerze:

Benutzeravatar
Macy
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 403
Mitglieds-Vorname: Tanja

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Macy » 29. Nov 2011 22:11

Machs gut kleiner Mann :kerze:
Uli du hast total recht ich las meine süße auch ncht von der Leine nur wenn man zu mehren ist und den auch nur wenn keine Straße in der nehe ist hat man ja bei Cory geshen und letztes Jahr und da vor das Jahr :kerze:
Da Frag ich mich doch würklich ob es daoben jemand gibt der nicht denken kann :wut:
Sehr traugige grüße Macy und Tanja

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Nupsi » 29. Nov 2011 22:43

:kerze:

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
melli
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2465
Mitglieds-Vorname: Melanie

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von melli » 30. Nov 2011 01:45

:cry: :kerze:

Heute habe ich eine Ridgebackhündin eingefangen, die ihrer Pflegebetreuung wegen eines lauten Knalls aus dem Halsband geschlüpft und abgehauen ist. Sie rannte die ganze Zeit von einer Strassenseite und wäre ien paar Mal fast überfahren worden auf die andere, lies sich aber GsD mit Leckerchen anlocken und letztendlich auch mit einer Leinenschlaufe festhalten. Ihr Frauchen ist wohl im Krankenhaus... Schlimm fand ich aber, dass viele Leute rumstanden und sich auch gewundert haben, über den Hund, aber KEINER hat etwas unternommen und sie hatten ALLE ihre Hunde dabei. Als ich dann mit meiner Leckerchentüte und der Leine auftauchte, fragten mich alle, ob das mein Hund wäre. Es hat auch niemand die Polizei gerufen, das musste ich nebenbei auch noch machen. Die haben zum Glück die Pflegefrau informiert. Ich musste dabei aber auch an Mono denken, aber da war er schon tot...
Unsere Abenteuer könnt ihr auf http://grossstadtwhippets.blogspot.de verfolgen.

Benutzeravatar
Machu-Picchu
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1266
Mitglieds-Vorname: Uli

Re: Wieder ein Whippchen weg

Beitrag von Machu-Picchu » 30. Nov 2011 09:34

Ach Melli, mit Ridgebacks haben wir es aber... Super, dass du die Hündin hast einfangen können und dass dank deines Eingreifens nichts passiert ist. Puh! Traurig, dass Mono nicht so ein Glück hatte.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast