Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Termine von A-Z
Antworten
Benutzeravatar
Silvie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1832
Mitglieds-Vorname: Silvia

Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Silvie » 18. Feb 2013 20:53

Nacho alias Culann's Newcomer

Rennen - Nationale Klasse:
1. Platz - Osterrennen (CH) - 2011
2. Platz - Int. Kurzstreckenmeister (CH) - 2010
3. Platz - Champions-League - Kleindöttingen (CH) - 2011
1. Platz - Summer Trophy (CH) - 2011
1. Platz - Zürcher Meisterschaft (CH) - 2011
2. Platz -Champions-League Hünstetten (DE) - 2011
3. Platz - Landstuhl (DE) - 2011
3. Platz - Rhynpokal Freiburg (DE) - 2011
3. Platz - Palio della Mesolcina (CH) - 2011
1. Platz - Dukaten-Rennen Sachsenheim (DE) - 2011
2. Platz - Int. Kurzstreckenmeister (CH) - 2011
2. Platz - Berner Fuchsjagd (CH) - 2011
1. Platz - Réunion de la St-Nicolas, Versoix (CH) - 2011
2. Platz - Osterrennen (CH) - 2012
1. Platz - Memoriale Helmy Ranft, Lostallo (CH) - 2012
3. Platz - Swiss Open (Champions League) - 2012
3. Platz - "Grand Prix d' Europe" Breisgau (DE) - 2012
2. Platz - WRK - Pokal Rennen (CH) - 2012
1. Platz - Palio della Mesolcina (CH) - 2012
Bahnrekord in Versoix über 480 m
Ausstellungen
SG - CAC Ausstellung Kleindöttingen (CH) – 2011
V4 - CAC Ausstellung Kleindöttingen (CH) - 2012
Titel
Schweizermeister 2011
Int. Sandbahn-Champion 2011(CH/DE/NL)
Gewinner Rhyn Pokal Schönheit & Leistung (CH & DE) 2011
Gewinner WRK- Pokal Schönheit & Leistung (CH) 2012



Zunächst mal - wir sind unglaublich Stolz auf unseren schwarzen Blitz... und diese Liste sollte nur zeigen, was er schon alles geleistet hat in seinen gerade mal 3.5 Jahren, von denen er 2 Jahre die Rennlizenz besitzt.
2011 gewann er sozusagen alles, was ein Rennhund in der nationalen Klasse wichtiges gewinnen kann.

Das Jahr 2012 war hingegen leider ein Jahr voller Pech und Pannen - und das hatte gar nichts mit seiner Kondition oder Leistungsfähigkeit zu tun.
Die Pechsträhne begann im Juni bei der Schweizermeisterschaft. Nacho war sehr gut in Form, startete mit der schnellsten Vorlaufzeit unter Rot ins Finale und hätte dieses, trotz des miserablen Startes, auch gewonnen- leider lief er beim Überholvorgang nach der 2 Kurve seinem Mitläufer hinten auf und stürzte... Wir hatten noch Glück im Unglück- er zog sich diverse Prellungen und eine Zerrung an der Schulter zu, aber zumindest blieben alle Knochen, Sehen und Bänder heil- was fast schon an ein Wunder grenzte, wenn man bedenkt das er mit 50 Km/h voll auf die Bahn geprallt ist.
Das war der Tag, an dem mir so wirklich bewusst geworden ist, wie unwichtig Titel und dämliche Pokale doch sind! In der Sekunde als ich Nacho stürzen sah, hatte ich das Gefühl mein Herz bleibt stehen...das Bild werde ich sicher nie mehr aus dem Kopf kriegen.
Der Tierarzt verordnetet 8 Wochen Pause von der Bahn- und daran haben wir uns auch strikt gehalten.
4 Wochen habe ich ihn so gut es gingt geschont (so gut es ging, weil die Rennechse natürlich nach 1 Woche schon wieder rumtoben wollte)- die darauf folgenden 4 Wochen habe ich ihn langsam wieder aufgebaut mit Sprinttraining und Ausdauertraining am Velo.
Das erste Training nach der Zwangspause verlief gut- er zeigte sich wieder in Topform und wir hatten eigentlich vor ihn wieder Mitte August am Solorennen starten zu lassen... dann passierte das nächste Unglück.
Beim Freilauf hetzte er einem Hasen hinterher und blieb für seine Verhältnisse recht lange ausser Sichtweite- als er wieder kam, bemerkte ich das etwas nicht stimmte- statt fröhlich hechelnd, wirkte er total down und gehemmt. Kurze Zeit später sah ich noch das sein Urin sich dunkel gefärbt und er einen steifen Gang hatte -->Verdacht auf Greyhoundsperre!
Also ab in die Tierklinik in den Notfall... auch hier hatten wir zwar "Glück" und die Nierenwerte waren im grünen Bereich, dennoch war erneut Schonen angesagt.

Im September hatte er dann so langsam aber sicher seine alte Form wieder und lief recht Souverän bei uns in Kleindöttingen sein erstes Rennen nach der Pause... kurz darauf zeigte er in Lostallo eine Topleistung und gewann das Rennen "Palio della Mesolcina" mit einer super Zeit.

Dann kam die nächste Panne... das verhängnisvolle 3- Distanzen Rennen in Versoix.
Das Rennen begann mit der Langen 480m Distanz- eigentlich genau Nacho's "Spezialität"..
Er zeigte auch eine super Leistung- lief sogar einen neuen Bahnrekord... allerdings konnten wir uns nicht wirklich über diesen Erfolg freuen.
Ein gewissenloser Fotograf, der sich in der Kurve gegenüber der Zielgeraden platziert hatte, blitzte Nacho beim überqueren der Ziellinie direkt in die Augen... dieser erschrak daraufhin so extrem, dass er eine Vollbremsung hinlegte und völlig verstört umkehrte.

Dieses Erlebnis hat ihn dermassen traumatisiert, das er nun immer wenn er eine Person mit Objektiv am Bahnrand stehen sieht, das Rennen abbricht und umkehrt.
Das bescherte uns 3 "nicht durch" in Folge und einen recht unschönen Saisonabschluss.

Wir hoffen sehr das er in der Winterpause das unschöne Erlebnis zumindest Ansatzweise vergessen konnte, und wir ihn im Frühjahr mit viel Geduld und Training desensibilisieren können.
Das tragische ist, das er gehen "will" man merkt ihm an das er Hasenscharf ist, aber diese Angst vor dem "geblendet werden" noch tief in seinem Kopf verankert ist.
Ohne "Ablenkung" am Bahnrand rennt er mit vollen Enthusiasmus durch, die Hoffnung ist also da ihn wieder so stark in den Trieb zu bekommen das er seine Angst überwindet.

Drückt uns bitte die Daumen!!!! :ja:

Benutzeravatar
Christiane
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 127
Mitglieds-Vorname: Christiane

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Christiane » 18. Feb 2013 21:46

Silvie, Du weisst ja, auch wenns ewig weit für Dich ist, Du bist bei uns immer willkommen. Und wenn ich weiss, dass Du bei uns zum Training oder Rennen da bist, sorge ich ab sofort persönlich dafür, dass die Knipser ne Pause machen, solange der Kurze in der Nähe der Bahn ist...

Benutzeravatar
Silvie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1832
Mitglieds-Vorname: Silvia

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Silvie » 18. Feb 2013 21:51

Vielen Dank, Christiane, das weiss ich sehr zu schätzen - wir kommen auf alle Fälle mal wieder zu euch... gerade WEIL es so viele Fotografen in Oberhausen hat- die Tatsache das er beim Sololauf nachher durchrannte zeigt mir nämlich, dass er einfach nur "heiss genug" auf das Hasi sein muss. Er soll ja lernen wieder sein Umfeld auszublenden sowie er es vor dem Vorfall getan hat.

Übrigens hoffe ich ja insgeheim dich und deine Mädels auch mal bei uns begrüssen zu dürfen :pfeifen:

Benutzeravatar
Christiane
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 127
Mitglieds-Vorname: Christiane

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Christiane » 18. Feb 2013 21:53

Planen plane ich ja vieles, aber das Jahr hat so furchtbar viele Termine und so wenig Wochenenden ;-) Ich hoffe ja auch, das es dieses Jahr endlich mal klappt!

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von redCowgirl » 18. Feb 2013 23:21

Silvie hat geschrieben: Ein gewissenloser Fotograf, der sich in der Kurve gegenüber der Zielgeraden platziert hatte, blitzte Nacho beim überqueren der Ziellinie direkt in die Augen... dieser erschrak daraufhin so extrem, dass er eine Vollbremsung hinlegte und völlig verstört umkehrte.
Was war das denn für ein Fotograf??? :erstaunen: Blitzen auf der Rennbahn geht ja wohl gar nicht! Auf so eine Idee käme ich im Leben nicht.
Ganz im Gegenteil: wenn wir auf er Rennbahn merken, dass ein Hund von uns irritiert ist, gehen wir in Deckung und es gibt eben keine Fotos. Die Hunde gehen vor!
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Benutzeravatar
Silvie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1832
Mitglieds-Vorname: Silvia

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Silvie » 18. Feb 2013 23:47

Ja, Andrea- ich habe mich anschliessend mit dem Rennverein in Versoix in Verbindung gesetzt und den Vorfall geschildert- sie haben sich entschuldigt und ich weiss ehrlich gesagt nicht ob das vom Fotografen so beabsichtig war.

Wir hatten den allerersten Lauf vom Rennen- möglicherweise war es ein Versehen? Alle Bilder die anschliessend gemacht wurden, waren ohne Blitz (man sieht den Helligkeitsunterschied in der Bilderreihe)- Fand es nur etwas enttäuschend das so gar keine Entschuldigung vom Fotografen selber kam (wir wissen wer die Aufnahme gemacht hat).

Das ist übrigens das verhängnisvolle Foto
Bild

Benutzeravatar
Dobby
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 281
Mitglieds-Vorname: Petra
Kontaktdaten:

Re: Nacho's Laufbahn- Die Hoch's und Tief's eines Rennhundes

Beitrag von Dobby » 19. Feb 2013 00:31

Ach Mist, sowas! Ich drück Euch die Daumen, dass er das bald wieder cool weg steckt...
Die Abenteuer von Dobby und Clay auf unserer Homepage www.dobby-and-friends.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast