Er will kein BARF!!!

Rund um den Futternapf
Benutzeravatar
Line
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 65
Mitglieds-Vorname: Line

Er will kein BARF!!!

Beitrag von Line » 23. Nov 2012 16:26

Ich wollte heute mit dem barfen beginnen. Hab mir die bekannte Broschüre gekauft und heute mit Rindertartar angefangen. Dazu gab´s Möhren. Aber mein Hund mag kein rohes Fleisch!!! Was mache ich denn jetzt?
Soll ich abwarten bis er es vor lauter Hunger frisst oder wieder weg nehmen? Er ist halt schon 12 und sowieso der totale Mäkler. Vorher hat er Platinum gefressen, was er aber jetzt total verweigert!!! Sobald man ihm das Fleisch brät, frisst er´s. Aber das ist doch nicht der Sinn der Sache?!
Sind solche Anfangsprobleme normal? Was sagen hier die barf-Profis?
[color=#909090][b]
LG
Line
mit Quincy [/b][i](Quenchless of Giant Couseway [♂] *10.09.2000)[/i]
[/color]

Benutzeravatar
Snow White
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1431
Mitglieds-Vorname: Ivonne

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Snow White » 23. Nov 2012 18:00

Also ich würds auf keinen Fall stehen lassen, bis er es frißt...wird ja auch schlecht.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich in diesem Alter noch so eine Nahrungsumstellung "erzwingen" würde. Es gibt in der Tat Hunde, die finden rohes Fleisch einfach "bäähh"...

Ich täts vielleicht noch einmal versuchen und dann eine Alternative suchen.
Es gibt viele Möglichkeiten und Barf ist auch nicht alles.
LG,
Ivonne mit Nelly, Yaymee und dem Hazelkind

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4142
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Nupsi » 23. Nov 2012 18:04

Hallo Line,

ich würde ihm den Streß auch nicht mehr antun. Irmie und Joschi habe ich auch eine Zeitlang( bevor Any eingezogen ist) gebarft. Irmie hat dann von heut auf morgen das Rohfleisch verweigert.

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
melli
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2465
Mitglieds-Vorname: Melanie

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von melli » 23. Nov 2012 19:02

Klar frisst er es nicht, er kennt es ja auch nicht. Momo guckt mich schon fragend und vorwurfsvoll an, wenn ich mal Hühnerhälse auftische. So nach dem Motto: Hey SO kenn ich das nicht. Es riecht zwar wie mein Futter, aber sieht soooo komisch aus. Sie frisst es dann auch, aber nur, weil sie nicht will das es Naja sonst bekommt. Und wenn sie mal "reingebissen" hat, bekommt sie auch mit, dass das ja doch lecker ist.
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit das du für ihn kochst. Machen auch viele... Aber da kenn ich mich dann wieder nicht genug aus. Das du erst mal versucht hast es so kleingewolft wie möglich anzubieten finde ich schon mal gut. Mag er Ei? Meine Liiiiieeeben rohes und auch gekochtes Ei. Vielleicht ein Ei untermischen und dann ganz kleine Bröckchen, so wie Leckerchen aus der Hand geben. So das er mitbekommt das man das auch essen kann und das das vielleicht auch lecker ist. Aber es kann natürlich auch sein, dass er mit seinen 12 Jahren gar nicht mehr auf den Geschmack kommt.... Wenn es ein junger Hund wäre, hätte ich es wahrscheinlich so gemacht, dass ich ihm immer wieder Fleisch anbiete. Eben immer nur ein bisschen evtl. erst mal aus der Hand und dann ein kleines bisschen in den Napf und auf jeden Fall raus gehen und ihn erst mal seine eignenen Erfahrungen machen lassen. (Ich hab die Erfahrung gemacht, dass meine immer unter einem gewissen Erwartungsdruck stehen, wenn ich ihnen beim Fressen zugucke. Wenn ich raus gehe sind sie viel unbefangener.)
Eigentlich macht vermeintlich verdorbenes Fleisch einem Hundemagen nichts aus. Meine lieben es, wenn ihr Fleisch im Sommer mal ein bisschen stinkt, weil Frauchen vergessen hat es kühl zu stellen. :pfeifen:
Unsere Abenteuer könnt ihr auf http://grossstadtwhippets.blogspot.de verfolgen.

Benutzeravatar
Snow White
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1431
Mitglieds-Vorname: Ivonne

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Snow White » 23. Nov 2012 19:50

Iiihh...das find ich aber eklig...auch wenns dem Hund angeblich nichts ausmacht...
LG,
Ivonne mit Nelly, Yaymee und dem Hazelkind

Benutzeravatar
melli
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2465
Mitglieds-Vorname: Melanie

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von melli » 23. Nov 2012 20:02

Snow White hat geschrieben:Iiihh...das find ich aber eklig...auch wenns dem Hund angeblich nichts ausmacht...

Och man gewöhnt sich an alles... :zwinkern: :mrgreen:
Unsere Abenteuer könnt ihr auf http://grossstadtwhippets.blogspot.de verfolgen.

Benutzeravatar
Snow White
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1431
Mitglieds-Vorname: Ivonne

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Snow White » 23. Nov 2012 20:05

or neee.... :L
LG,
Ivonne mit Nelly, Yaymee und dem Hazelkind

Benutzeravatar
chris
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 465
Mitglieds-Vorname: Christina

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von chris » 23. Nov 2012 20:21

Meine Hunde werden Teilgebarft aber sie mögen kein Hackfleisch oder Tartar aus dem Supermarkt/Schlachter, da gehen sie nicht bei.
Grobgewolftes Hundefutterfleisch ist aber kein Problem.

Zu Anfang ist Fleisch in Gulaschgröße ganz gut. Leicht anbraten, so das es innen noch roh ist und später immer weniger/kürzer braten.
In ein paar Tagen ist man dann bei ganz roh.

Benutzeravatar
Dobby
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 281
Mitglieds-Vorname: Petra
Kontaktdaten:

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Dobby » 25. Nov 2012 20:11

Ich würd es ihm halt gebraten oder gekocht geben. Es gibt zwar Barf Befürworter, die das nicht gelten lassen mit dem Argument, dass sich die Eiweiße zersetzen und somit nicht mehr so "original" sind. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit, weil wohl die Eiweißketten zwar geteilt werden bzw. sich auflösen, die eigentlichen (zugrundeliegenden) Aminosäuren jedoch gehen beim Kochen nicht kaputt. Und das Selbstgekochte hat immer noch den Vorteil, dass man weiß, was genau drin ist.
Die Abenteuer von Dobby und Clay auf unserer Homepage www.dobby-and-friends.de

Benutzeravatar
Line
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 65
Mitglieds-Vorname: Line

Re: Er will kein BARF!!!

Beitrag von Line » 29. Nov 2012 19:07

Also wir haben ihm dann das Fleisch leicht angebraten. Das fand er lecker! Wir haben als nächstes frischen Pansen probiert. Also ganz ehrlich: Das kommt mir nicht mehr ins Haus :nein: Es roch nach Bauernhof, frischer Kuhschei...e und Gülle in einem. Und das im ganzen Haus :pfeifen: Aber Quincy fand es seeeehr interessant. Naja, er liebt ja auch Pferdeäpfel....Ich werde dann die 8kg Testfleisch verfüttern, aber ich denke, danach gibt´s Dosenfutter. Das ist bei ihm einfacher. Aber immerhin verträgt er alles bestens. Verdauung ist super, kein Erbrechen,.... Könnte ja auch anders sein.
[color=#909090][b]
LG
Line
mit Quincy [/b][i](Quenchless of Giant Couseway [♂] *10.09.2000)[/i]
[/color]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast