Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Rund um den Futternapf
Benutzeravatar
Snow White
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1431
Mitglieds-Vorname: Ivonne

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Snow White » 17. Okt 2012 05:42

Wir füttern derzeit auch Platinum, da die Yaymeemaus äußerst mäklig ist und gewichtsmäßig auf ganze knappe 10 kg gerutscht ist.
Von daher bin ich gezwungen, hin und wieder umzustellen (meist gibts ansonsten Wolfsblut oder Bestes Futter).
Bei uns ist es wie bei Andrea, Trofu ist die Frühstücksmahlzeit, mittags fütter ich:
Link
LG,
Ivonne mit Nelly, Yaymee und dem Hazelkind

Benutzeravatar
Rosenohr
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1521
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Rosenohr » 19. Okt 2012 08:13

Ich suche auch grade mal wieder nach einem anderen Trofu.

@ Heike Welche Sorte Happy Dog fütterst Du ?
@ Sandy Welche Sorte Bosch fütterst Du ?
Liebe Grüße
Bärbel und die Whippchen

Krawutke

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Krawutke » 19. Okt 2012 09:19

@Bärbel:Aus der Supreme Linie Medium Adult für die normal Aktiven,Adult Sport (gemischt mit dem Medium Adult)für die ,die im Training stehen und
Medium Baby,bzw. Junior für die Welpen bzw. Junghunde.
Für Willie (er kränkelt schon einige Zeit)und zum Mischen hab ich aber eigentlich auch immer nen Sack von der Flocken-Vollkost hier.

Benutzeravatar
Rosenohr
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1521
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Rosenohr » 19. Okt 2012 09:32

Danke, Heike ! :blumen:
Liebe Grüße
Bärbel und die Whippchen

Benutzeravatar
Christiane
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 127
Mitglieds-Vorname: Christiane

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Christiane » 20. Okt 2012 10:48

Um mit einem halbwegs gut zusammengesetzten Futter den Whippchen was auf die Knochen zu kriegen, kann ich nunmehr Wolfsblut Alaska Salmon empfehlen.
Da mein Göga ja nicht barft, haben unsere Nasen das Zeug während meiner 2x2 Wochen Dienstreisen gekriegt, gut vertragen und auch ein bissl zugenommen (obwohl ich dem Göga schon eine niedrigere Dosierung an die Hand gegeben hatte).

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4144
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Nupsi » 28. Okt 2012 19:16

Hallo,

bis jetzt haben unsere 3 fenrier spezial bekommen. Seit einiger Zeit frißt Any das nur ungern. Sie läuft ständig weg, frißt dann mal wieder 1 - 2 Brocken und dann wieder Pause.

Dann habe ich zur Probe mal für die 3 bei Wildsterne bestellt. Da kann man für jeden Hund/Rasse das Futter nach speziellen Bedürfnissen zusammenstellen.

Sie waren total begeistert. Ich bleibe jetzt dabei. Habe einen Abnehmer für den Rest Fenrier gefunden- war echt zu schade, den Sack weg zu schmeißen.

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von redCowgirl » 12. Nov 2012 21:44

Es gibt ein neues Platinum-Trockenfutter mit Fleisch, das für den menschlichen Verzehr quasi unbezahlbar ist. Ich bin echt erstaunt und werde Shania demnächst mal einen Sack davon gönnen. Hört sich nämlich gut an (würde ich fast selber essen :mrgreen: )
Gini hat ja mit dem Fenrier (+ dem Sack von Gabi....nochmal Danke :blumen: ) bestimmt noch ein Jahr zu fressen.... :lol:

Platinum Iberico+Green

Frisches Schweinefleisch (70 %, ausschließlich vom iberischen Schwein), Kartoffeln, getrockneter Fisch, getrocknete Apfelpulpe, Lachsöl, kaltgepresstes Olivenöl, kaltgepresstes Leinsamenöl, getrocknetes Gemüse (Möhren, Tomaten, Alfalfa, Brokkoli), grüner Tee, Orangenextrakt, Grapefruitextrakt, getrocknete Bierhefe, Grünlippmuschel-Extrakt, Rosmarin, Mariendistelsamen, getrockneter Fenchel, Sarsaparillewurzel, getrockneter Sellerie, getrocknete Artischocke, Kapuzinerkresse, Kamilletee-Extrakt, Löwenzahn, getrockneter Enzian, Yucca, Kaliumchlorid.
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Benutzeravatar
mcdreamy
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 250
Mitglieds-Vorname: Patrick
Kontaktdaten:

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von mcdreamy » 12. Nov 2012 21:57

Das mit dem Iberico habe ich auch heute gesehen. Weiß noch nicht, was ich davon halten soll...Zum selber essen ist es tatsächlich sehr teuer. Verrückte Welt. Mir ein wenig zu verrückt.
Ich bin jetzt bei Happy Dog Active Sport (oder so). Das beste Futter ever! Bisher. Was Akzeptanz und Verdauung betrifft. Tyler knurrt Mr Darcy sogar noch vom Napf weg wenn er schon lange satt ist...lol.
Das gibt es sonst nur bei Frischfleisch...bin begeistert!

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von redCowgirl » 12. Nov 2012 22:15

Happy Dog hört sich für Deine Zwei ja auch gut an.
Shania hat das Knusperzeugs nicht so gerne. Sie liebt es halbtrocken. Für Gini wäre zu viel Weizen drin.

Jedem Tierchen sein Pläsirchen..... :mrgreen:

(Aber das Trockenfutter gibts bei uns ja sowieso nur morgens in der Tagespflege)
Zuletzt geändert von redCowgirl am 12. Nov 2012 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Benutzeravatar
Snow White
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1431
Mitglieds-Vorname: Ivonne

Re: Mit welchem Trockenfutter kommt ihr am besten klar?

Beitrag von Snow White » 13. Nov 2012 06:44

Andrea, wir werden die neue Sorte auch probieren, also die Whippen...ich vermutlich nicht...
LG,
Ivonne mit Nelly, Yaymee und dem Hazelkind

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast