2 Hunde 2 Futter?

Rund um den Futternapf
Antworten
Benutzeravatar
verspera
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1099
Mitglieds-Vorname: Mona
Kontaktdaten:

2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von verspera » 27. Dez 2011 20:53

Hallo ihr,

ich möchte hier gar keine Futterdiskussion auslösen. Ich wollte einfach mal rumfragen wer von euch für die unterschiedlichen Hunde die so im Haushalt leben auch unterschiedliches Futter hat?

An und für sich ist es natürlich praktisch für alle Hunde nur ein Futter zu haben. Aber ich denke, dass es bei mir auf die Dauer nicht gehen wird. Der eine braucht sehr energiereiches Futter, damit er bei der geringen Menge, die er so frisst genug bekommt und der andere bräuchte theoretisch weniger energiereiches Futter, damit er nicht verfettet. Im Moment versuche ich es durch die Menge zu regulieren, was aber nicht so ganz funktioniert wie ich es gerne hätte, da der eine so immer Hunger hat.

Eure Erfahrungen hierzu?
Bild

Benutzeravatar
chris
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 465
Mitglieds-Vorname: Christina

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von chris » 27. Dez 2011 21:18

Ich reguliere auch über die Menge.

Zwei Sorten wären für mich aber auch kein Problem. Hatte ich jetzt jahrelang bei den Katzen.
Man braucht nur ein wenig mehr Platz im Schrank.

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4144
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Nupsi » 27. Dez 2011 21:26

Hallo Mona,

bei uns bekommen die Zwerge das selbe Futter wie Any- nur halt unterschiedliche Mengen. Damit kommen wir super hin und es wird von allen 3en auch gut vertragen. Sollte das mal nicht mehr der Fall sein wäre das auch kein Problem da ich genau drauf achte, daß nur jeder SEINEN Napf leerfrißt. Die Zwerge würden sich ja gerne bei Any bedienen und dann bald aus allen Nähten platzen. :L

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
verspera
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1099
Mitglieds-Vorname: Mona
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von verspera » 27. Dez 2011 22:02

Ich habe gerade eben mal zwei Fotos gemacht, wo man das "Problem" glaube ich sieht. Sie sind nicht Ausstellungsmäßig aufgestellt *lach* und via selbstauslöser entstanden. Das Gewicht darf gern geraten werden. Aber nur für die, die es nicht eh schon wissen. Kirby ist gerade eben noch im Maß und Boomer so ca 47/48cm (geschätzt)

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Bandit-Dämon
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 154
Mitglieds-Vorname: Detlef
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Bandit-Dämon » 27. Dez 2011 22:11

hallo mona
Bei uns werden zwei sorten gefüttert, einmal für die Jackis Balance Futter (wenig Power) weil die brauchen nur futter ansehen und werden Dick davon. Die beiden Whippis bekommen sehr energiereiches Futter, obwohl Jazzy bekommt es mit dem Jackisfutter gemischt.
es klappt alles super so, zu Weihnachten und zum Geburtstag gebt es was Tolles, dieses Jahr gab es Rinderfleisch mit Gemischten Gemüse und Reis, Ihre Näpfe waren sooooooooooo was von sauber danach, man hätte denken man hat sie ausgewaschen. :ja:
Zum Geburtstag bekommt jeder eine Selbstgebackende Hundetorte, näheres dazu im Januar wenn Fee burzeltag hat. :L
Lg Detlef, Britta und die Hundebande

Benutzeravatar
Beyla
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 233
Mitglieds-Vorname: Jan
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Beyla » 28. Dez 2011 07:40

Wir füttern auch verschiedenes Futter, genau genommen sogar drei Sorten für zwei Hunde :pfeifen:
Als das Kätzchen noch da war, waren es vier...
Bild

Benutzeravatar
Christiane
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 127
Mitglieds-Vorname: Christiane

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Christiane » 28. Dez 2011 09:54

Den Stress hab ich nicht mehr, seit ich barfe. Vorher musste ich bei Laila wegen des Pankreasschadens wahnsinnig aufpassen, und unser Junior hatte ewig die Pupserei und flotten Otto, wenn er mal was von Lailas Futter erwischte.
Jetzt kriegen alle das Selbe (legger rohes Fleisch, Hühnerhälse, Pansen, RFK usw. sowie Gemüsepamps), nur die Mengen variieren ein bissl (meine Küchenwaage ist mein Freund;-)). Und alle 4 vertragen es problemlos. Sogar meine empfindliche Laila mümmelt rohes Pferdefett, ohne das das nach irgend einer Seite schief geht. Und wer noch Hunger hat, obwohl die Kalorien schon drin sind, kriegt ne Möhre oder nen Apfel.

Benutzeravatar
verspera
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1099
Mitglieds-Vorname: Mona
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von verspera » 28. Dez 2011 14:23

Komplettes Barfen funktioniert bei einem meiner Hunde leider nicht. Deshalb bekommen sie das mittlerweile nur noch als "Schmankerl" so einmal die Woche. Ist zwar schade, aber ist eben so.

Ich habe mir nun ein paar Futterproben zuschicken lassen und schaue mich mal um was der Markt so hergibt ;)
Bild

Nakura

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Nakura » 28. Dez 2011 17:23

Unsere bekommen auch unterschiedliches Futter, Charly bekommt als kleiner Opa weniger und energiearmes Futter. Motte die kleine Rennschnecke bekommt Futter mit normalem Energiegehalt und sehr viel mehr. Bei "leckis" die mal so abfallen mache ich aber keinen Unterschied, da bekommen beide die gleiche Menge. (leckis= frischkäse, Gemüse, Obst, Rind, usw)
Manchmal lässt es sich halt nur schwer vermeiden mehrere Sorten zu füttern, würde ich Motte charlys Futter geben würde sie wahrscheinlich das vierfache bekommen müssen. Andersherum würde Charly zur Rennwurst mit laufwarzen, also sehr uncool. Dann lieber zwei Sorten ;-)

LG Nina

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
Beyla
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 233
Mitglieds-Vorname: Jan
Kontaktdaten:

Re: 2 Hunde 2 Futter?

Beitrag von Beyla » 28. Dez 2011 21:01

Nakura hat geschrieben: Andersherum würde Charly zur Rennwurst mit laufwarzen, also sehr uncool.
:L :L
Das hast du sehr schön beschrieben!
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast