Anaplasmose - Deutschland ist Endemiegebiet!

Tipps ersetzen nicht den TA Besuch
Antworten
Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4144
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Anaplasmose - Deutschland ist Endemiegebiet!

Beitrag von Nupsi » 14. Nov 2009 11:18

Hallo,

tatsache ist, dass es eine Reihe von Krankheiten gibt, die durch Zecken übertragen werden.

Leider, leider erkennen viele TÄ diese Krankheiten nicht und doktorn munter ins blaue, was den Hund im schlimmsten Fall das Leben kosten kann.

Ich habe auch den Eindruck, dass es von vielen auf die leichte Schulter genommen wird (ich meine jetzt niemanden konkret), so nach dem Motto: "Es ist noch nie was passiert".

Viele Hundehalter sind sich auch der Gefahr nicht bewusst.

Leider sind die Zecken von heute nicht mehr mit dem Holzbock von früher zu vergleichen, denn die können richtig fiese u.U. tödlich verlaufende Krankheiten übertragen.

Ich denke, ein guter Vergleich ist die Sonne, früher könnte man sich ungeschützt bräunen, heute setzt man sich damit einer großen Gefahr aus.

Bei unklaren Symptomen kann im Prinzip alles und nichts dahinter stecken, aber kein TA hat Röntgenaugen und kann "von außen" erkennen, was "drinnen" los ist.

Deshalb ist es wichtig, auf einen Bluttest zu bestehen und sollten sich dann Ergebnisse, wie z.B. Mangel an weißen Blukörperchen (Leukopenie) oder erhöhte zeigen, sollte man IMMER an eine durch Zecken übertragene Krankheit in Betracht ziehen.

Dieses lässt sich im Labor nachweisen.

Hier ein paar Info's zur Anaplasmose:

http://www.synlab-vet.de/fileadmin/synl ... asmose.pdf
Quelle: von Beate aus dem Chiforum

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Anaplasmose - Deutschland ist Endemiegebiet!

Beitrag von redCowgirl » 14. Nov 2009 13:23

Danke für die Info!
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Sunny

Re: Anaplasmose - Deutschland ist Endemiegebiet!

Beitrag von Sunny » 14. Nov 2009 14:30

:erstaunen: ja, danke für die Info!!!

blue-paschu
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 9
Mitglieds-Vorname: Patricia

Re: Anaplasmose - Deutschland ist Endemiegebiet!

Beitrag von blue-paschu » 30. Okt 2013 21:34

Harper hat chronische Anaplasmose und es stimmt nicht, dass sich Anaplasmose immer nachweisen lässt. Bisher sind Harpers Titer alle negativ, leider falsch negativ. Die Symptomatik und das Blutbild sind eindeutig. Gute Tierärzte erkennen auch an der Symptomatik, ob es sich evtl. um eine Anaplasmose handeln kann.
Es grüßen ganz herzlich die 10 Beine
Harper - Nischo - Patricia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast