Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Tipps ersetzen nicht den TA Besuch
Antworten
MrBig
Whippetwelpe
Whippetwelpe
Beiträge: 3
Mitglieds-Vorname: Christian

Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von MrBig » 22. Mär 2018 18:16

Hallo erstmal alle zusammen,
es geht um unsere große Langnase, sie ist jetzt 7 Jahre alt, vor ca. 6 Wochen konnte sie nicht mehr aufstehen (bekam ihren Hintern nicht hoch), dann Nachts zum Tierarzt gefahren, untersucht, eine Spritze bekommen und Tabletten für eine Woche...nach der Spritze ging es schon wieder bergauf und sie war wieder die alte, diese Woche begann es wieder...sie konnte nicht mehr aufstehen, diesmal verweigert sie sogar das Futter, frisst nur sehr, sehr wenig, das auch nur wenn ich dabei bleibe und es ihr per Hand gebe, gestern wieder zum Tierarzt, untersucht, geröngt alles ohne Befund, Reflexe sind super, erneut Spritze und Tabletten für eine Woche, geht auch wieder ein wenig besser, aber liegt den ganzen Tag nur noch im Körbchen und verweigert das Futter weiterhin (total untypisch), hat vielleicht jemand Ahnung was noch in Frage kommen könnte..ausser Wirbelsäule bzw. Gelenke, finde es ist nicht der Sinn jede Woche eine Spritze abzuholen?!
Gibt es vielleicht sogar einen TA/Therapeuten der sich speziell mit Whippets/Windhunden auskennt?!

Danke und Lieben Gruß
Christian

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von Nupsi » 27. Mär 2018 21:43

Hallo lieber Christian,

leider ist es schwierig aus der Ferne zu helfen.
Aus welcher Gegend seid ihr denn? Vielleicht kann man so einen TA oder Physio empfehlen.

Mit Ernie im Herzen

MrBig
Whippetwelpe
Whippetwelpe
Beiträge: 3
Mitglieds-Vorname: Christian

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von MrBig » 27. Mär 2018 21:53

Hallo Nupsi,
kommen aus der Nähe von Hannover

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von Nupsi » 27. Mär 2018 23:45

Ich würde einen guten Osteophaten hinzuziehen oder eine 2. TA Meinung
Gute Besserung

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2217
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von Whippinger » 29. Mär 2018 23:03

Nupsi hat geschrieben:
27. Mär 2018 23:45
Ich würde einen guten Osteophaten hinzuziehen oder eine 2. TA Meinung
Gute Besserung
Kann mich Nupsi nur anschließen. Bevor ich aber einen Osteopathen aufsuchen würde, würde ich MRT/CT machen lassen um auszuschließen, dass ein Nervenkanal verengt ist bzw. ein Nerv eingeklemmt.
Liebe Grüße
Constanze mit Galga Blue & Whippet Flet


Bild

MrBig
Whippetwelpe
Whippetwelpe
Beiträge: 3
Mitglieds-Vorname: Christian

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von MrBig » 29. Mär 2018 23:12

Darüber hab ich auch schon nachgedacht, Nerven/Reflexe funktionieren alle super, heute erneut Blutprobe machen lassen, etliche weitere Untersuchungen, war ein neuer Arzt da, als nächstes wird jetzt wohl das MRT/CT folgen...

WhipNZ
Whippetwelpe
Whippetwelpe
Beiträge: 1
Mitglieds-Vorname: Corinna

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von WhipNZ » 30. Mär 2018 02:45

Zum Thema MRT/CT... habt ihr Erfahrung worauf man besonders achten muss? Habe da ein recht sensibles Exemplar und immer großes Bedenken wegen dem Einsatz von Narkotika, da eine Blasenstein OP meinen Strickstrumpf schon überaus sehr zugesetzt hatte. Wir haben auch ein verkanntes Problem mit dem Bewegungsapparat, dass nach der OP aufgetreten ist und immer wieder auftaucht. Osteopathie hat gelindert, aber leider nur bedingt. Ich empfinde die meisten Tierärzte zu klinisch und orthopädische Untersuchungen haben bisher kein Ergebnis erkennen lassen und ein MRT steht an :weissnicht:

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Whippet hat Probleme beim aufstehen, wer kann helfen?!

Beitrag von Nupsi » 30. Mär 2018 22:18

Hmmm, wo kommt denn das verkannte Problem mit dem Bewegungsapparat her ? Gab es mal ein Trauma? (Unfall)

Gute Besserung :bussi:

Mit Ernie im Herzen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast