MCP Tropfen...

Tipps ersetzen nicht den TA Besuch
Antworten
Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4144
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

MCP Tropfen...

Beitrag von Nupsi » 17. Apr 2014 21:05

... nicht nur für uns Menschen wichtig!!!! MCP Tropfen werden auch Tieren verabreicht.

UNBEDINGT LESEN!!!!

http://www.deutsche-apotheker-zeitung.d ... 12592.html

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2198
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Whippinger » 21. Apr 2014 14:07

Danke für Info, Gabi.

Aber irgendwie werde ich aus dem Text nicht so recht schlau.

Habe ich es richtig verstanden, dass die Nebenwirkung stärker sind als die Wirkung?

Flet bekommt ab und zu auch MCP-Tropfen und sie helfen ihm sehr gut.
Liebe Grüße
Constanze mit Galga Blue & Whippet Flet


Bild

Benutzeravatar
Flitzliesel
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 729
Mitglieds-Vorname: Susanne
Hundegalerie: viewtopic.php?f=127&t=4574&p=66386#p66386
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Flitzliesel » 21. Apr 2014 15:10

Annabel hat nach einer OP vor Jahren mal MCP-Tropfen bekommen. Allterdings hat die Tierärztin ganz genau die Menge auf ihr Gewicht ausgerechnet, die wir ihr geben durften.
Bild

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2198
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Whippinger » 21. Apr 2014 15:16

Ja so ist bei Flet auch, wenn er akut kolikt bekommt er 10 Tropfen, wenn ihm nur übel ist und die Beschwerden leicht maximal 4 Tropfen.
Liebe Grüße
Constanze mit Galga Blue & Whippet Flet


Bild

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2198
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Whippinger » 22. Apr 2014 15:11

Hier habe ich noch etwas zum Thema gefunden.

Also es sieht wohl so aus, dass eben die Dosierungen 4mg/5mg pro ml nicht mehr verkauft werden dürfen, es sollen aber Folgepräparate mit niedriger Dosierung wieder in den Handel kommen.
Liebe Grüße
Constanze mit Galga Blue & Whippet Flet


Bild

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von redCowgirl » 23. Apr 2014 20:59

Mich hat gestern sogar eine Ärztin darauf angesprochen und betont, wie sehr sie die Tropfen vermissen wird....
Ich selber habe sie noch nie verwendet. Weder bei mir, noch bei den Hunden, aber sie scheinen ja sehr wirksam gewesen zu sein.

Was ich persönlich nicht verstehe: warum ist Diclophenac (Handelsname z. B. Voltaren) noch immer im Handel, bzw. sogar frei verkäuflich? Der Wirkstoff hat (auch als Gel!) schwere Auswirkungen auf den Magen (bis hin zu schweren Blutungen und Durchbrüchen) und verursacht Herzinfarkte. Gerade ältere Menschen verwenden das Zeugs ziemlich grosszügig und als Langzeittherapie und denken nicht über eventuelle Folgen nach, bzw. werden darüber nicht aufgeklärt. Ok, die Alternativen sind natürlich teurer.....mit allem, was preiswert ist, darf man sich in Deutschland ruhig vergiften. Wäre es nicht so preiswert, wäre es schon längst vom Markt!
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2198
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Whippinger » 23. Apr 2014 21:24

Ich würde sagen abwarten, bis MCP in kleineren Dosierungen wieder erhältlich sein wird.

Flet hatte von den MCP-Tropfen bisher keinerlei Nebenwirkungen, auch nicht als er sie dieses Jahr mal fast einen Monat (3x tgl. 4 Tropfen) bekommen hat. Manchmal, wenn sich eine Kolik frühzeitig ankündigt (was leider viel zu selten vorkommt), bekommt er sofort MCP und oftmals können wir diese extremen Kolikschmerzen bei ihm stoppen.

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
Flitzliesel
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 729
Mitglieds-Vorname: Susanne
Hundegalerie: viewtopic.php?f=127&t=4574&p=66386#p66386
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Flitzliesel » 24. Apr 2014 08:18

Bei Annabel hat damals eine einmalige Gabe MCP ausgereicht. Sie hat die Narkose nach einer OP insofern schlecht vertragen, dass ihr danach permanent schlecht war und sie kein Futter bei sich behalten konnte. Da sie ja eh immer sehr schlank war, hatte ich echt Angst nach dem zweiten Tag. Eine Gabe MCP-Tropfen, und es war ok.
Bild

Benutzeravatar
Whippinger
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2198
Mitglieds-Vorname: Constanze
Hundegalerie: http://www.whippetforum.eu/viewtopic.php?f=127&t=4575
Kontaktdaten:

Re: MCP Tropfen...

Beitrag von Whippinger » 24. Apr 2014 09:13

MCP hilft auch wirklich sogut wie sofort.
Liebe Grüße
Constanze mit Galga Blue & Whippet Flet


Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast