Kreuzbandriss Fotos(15.02.)

Tipps ersetzen nicht den TA Besuch
Antworten
Benutzeravatar
Eddys Frauchen
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 566
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Kreuzbandriss Fotos(15.02.)

Beitrag von Eddys Frauchen » 17. Jan 2014 11:08

Ich war mit Quinn, letzte Woche Mittwoch in der TK zum Herzultraschall und Knie röntgen. Wollte halt vor Trainingsbeginn gucken lassen ob alles okay ist. Er war klasse, Herzschall o. B. und auf dem ersten Blick die Bilder auch. Wurden aber der Chirurgin noch hingelegt, wegen Begutachtung, dann kam Freitag der Anruf, Verdacht auf Kreuzbandriss :erstaunen: . Wir Montag wieder hin, sie wollte sich selbst ein Bild machen, der Verdacht wurde bestätigt. Dienstag ist der Termin zur OP :angst: .
Er hat keine Synthome gezeigt, wohl mal leicht gelahmt, aber sonst geflitzt, getobt und gehüpft wie immer. Macht er immer noch, ein Sack Flöhe hüten wäre bestimmt einfacher, als wie Quinn ruhig zu halten.
Nach der OP, hat er 12 Wochen Leinenpflicht draussen wie drinnen :weissnicht:, wie ich das bewältige weiß ich noch nicht, irgendwie wird es schon gehen.
Hat einer von Euch Erfahrungen mit dem Heilungsverlauf beim Kreuzbandriss? Wie belastbar ist er hinterher? Ich hab schon viel gelesen, nur nicht von Whippen.
Zuletzt geändert von Nupsi am 14. Feb 2014 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von redCowgirl » 17. Jan 2014 13:12

Du Arme bist aber such vom Pech verfolgt..... :-( Ich habe keine Erfahrung zum Thema Kreuzbandriss, wünsche aber einen guten Verlauf der OP, gute Besserung und stabile Nerven für die Heilungszeit!

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
melli
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 2465
Mitglieds-Vorname: Melanie

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von melli » 17. Jan 2014 13:31

Och man, so ein Pech. Alles gute für den süßen Quinn und gute Besserung
Unsere Abenteuer könnt ihr auf http://grossstadtwhippets.blogspot.de verfolgen.

lilo
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 242
Mitglieds-Vorname: christina

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von lilo » 17. Jan 2014 13:37

Oh je, du kannst ihn vielleicht mit Kopfarbeit drinnen beschäftigen und auslasten, Sachen suchen lassen, Kisten mit Papier füllen und sein Futter drin verstecken, Kuhhufen zum Nagen ( stinken zwar aber damit sind sie Stunden beschäftigt)

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
Eddys Frauchen
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 566
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Eddys Frauchen » 17. Jan 2014 14:56

Da werd ich mir was einfallen lassen müssen. Eddy ist ja auch hier.

[ Mobil-Posting ] Bild

Benutzeravatar
Silvie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 1832
Mitglieds-Vorname: Silvia

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Silvie » 18. Jan 2014 10:01

So, ein Pech- gute Besserung auch von uns!

Ich weiss das ist extrem Mühsam- ich musste nach Sarions Zeh-OP auch 8 Wochen Leinenzwang einhalten… und das bei dem Temperament wo das Känguru hat. :pfeifen:

Aber, man kann sie wirklich auch alternativ beschäftigen- Sarion hat sehr gut aufs Klickern angesprochen. Es gibt dazu ganz tolle Bücher und schier unendliche Variationen an Übungen. Auch Suchspiele wie manche bereits erwähnt haben, lassen sich mit einfachen Mitteln selber basteln.

Ihr packt das schon! :ja:

Benutzeravatar
Eddys Frauchen
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 566
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Eddys Frauchen » 18. Jan 2014 11:12

Ich hab hier einen Flummie, ganzen Tag am fiepen, er bekommt etwas Schmerzmittel, aber mit Eddy kaspern geht immer noch. Bin echt gespannt wie das hier werden soll.
Bild

Beanie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 13
Mitglieds-Vorname: Karola

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Beanie » 19. Jan 2014 02:03

Mein Kaspar hatte vor zwei Jahren einen Kreuzbandriss. Es wundert mich etwas, dass Quinn so gar nichts gezeigt hat. Kaspar hatte nach dem Unfall einen schweren Schock und hat das Bein überhaupt nicht mehr belasten können. Ich war am gleichen Abend beim Tierarzt und am nächsten Tag in der Klinik in Leverkusen, wo er auch von Dr. Wodecki operiert wurde. Es wurde eine TTA gemacht. Die teuerste Methode, aber laut Klinik die für Windhunde am besten geeignete. Nach wenigen Tagen hat Kaspar das Bein wieder vorsichtig belastet. Ich bin mit ihm recht schnell zur Physiotherapeutin gefahren, auf das Unterwasserlaufband durfte er natürlich erst, als die Fäden raus waren und der Arzt sein okay gegeben hat. Kaspar lief nach ca. 6 Wochen wieder frei und hat auch bis jetzt keine Probleme. Allerdings hat mir der Arzt ans Herz gelegt, dass Kaspar keine Rennen oder Cousings laufen sollte.
Víele Grüße

Karola und die Jungs

Benutzeravatar
Eddys Frauchen
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 566
Mitglieds-Vorname: Bärbel

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Eddys Frauchen » 19. Jan 2014 11:28

Vielen Dank.
Es geht mir garnicht um Rennen, aber das normale flitzen und sprinten muss doch drin sein? Denn ein ganzes Leben nur noch an der Leine kann doch nicht sein.
Operiert wird nach der Meutstege Methode.

[ Mobil-Posting ] Bild

Beanie
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 13
Mitglieds-Vorname: Karola

Re: Kreuzbandriss

Beitrag von Beanie » 19. Jan 2014 18:48

Ich weiß nicht, wie es bei den anderen Op-Methoden aussieht, aber für Kaspar sind normaler Freilauf und Flitzeeinlagen mit den anderen Whippets kein Problem.

Aber ich gehe mit ihm weder zur Bahn noch zum Coursing.
Víele Grüße

Karola und die Jungs

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast