Impfintervall

Tipps ersetzen nicht den TA Besuch

Wie oft impft ihr Eure Hunde

Jährlich?
9
35%
Alle 3 Jahre?
17
65%
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von Nupsi » 8. Dez 2009 22:02


Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
kilowatt
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 838
Mitglieds-Vorname: carmen
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von kilowatt » 8. Dez 2009 22:05

ach ja, die wirkungsdauer also impfschutz, ist immer eine MINDEST angabe. ihr könnt euch das so wie beim ablaufdatum von der milch vorstellen. mindest haltbar bis. trotzdem kann man die oft noch länger genießen. es gibt menschen die haben nach einer einzigen impfung einen lebenslangen impfschutz, deshalb lasst euch selbst bitte auch vor jeder impfung den titter bestimmen, das macht jeder hausarzt
schönes Leben wünscht Euch Carmen

Benutzeravatar
finwe
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 532
Mitglieds-Vorname: Dunja
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von finwe » 8. Dez 2009 22:06

Super Beitrag, Gabi.
Ich kannte die Diskussion nur über die Tollwutimpfung und habe ich mich mit dem Sinn oder Unsinn der anderen Impfungen ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt un dmich da voll auf den TA verlassen. Aber das werden wir jetzt nachholen. Komme vielleicht noch mal auf dich/deinen Beitrag zurück.

Benutzeravatar
kilowatt
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 838
Mitglieds-Vorname: carmen
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von kilowatt » 8. Dez 2009 22:07

äh, da hab ich aber gleich noch ne frage, weiß du gabi, wie das dann mit reisen mit hund ohne aktuelle impfung ist?
schönes Leben wünscht Euch Carmen

Benutzeravatar
Ingeborg
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 890
Mitglieds-Vorname: Ingeborg
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von Ingeborg » 8. Dez 2009 22:14

Wieder was gelernt über unsinnige Impfungen. Da wird wirklich viel Geld mit den tierliebenden Menschen gemacht, die auf Nummer sicher gehen wollen.
Bild
http://www.whippetglueck.blogspot.com
----------------------------------------------
Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.
(Carl Zuckmayr)

Benutzeravatar
Nupsi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4148
Mitglieds-Vorname: Gabi
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von Nupsi » 8. Dez 2009 22:19

Hallo Carmen,

das ist von Land zu Land unterschiedlich. Verlangt wird meist nur Tollwutimpfung. Wie lange die her sein darf kannst Du bei dem jeweiligen Land (impfbestimmung und dann das Land eingeben= herausfinden.

Z.B. England verlangt grundsätzlich eine Titerbestimmung für Tollwut - egal ob jährlich oder alle 3 Jahre geimpft wird.

Wenn ihr noch mehr Fragen habt - immer her damit. Wenn ich nicht weiterhelfen kann frage ich meine Freundin Beate aus dem Chiforum - sie hat sich intensiv mit solchen Themen beschäftigt. So habe ich auch von ihr erfahren, daß der Impfstoff, den wir bis jetzt hatten, für Chihuahuas nicht zu empfehlen ist.
Jetzt bekommen sie einen Anderen und wir hatten dieses Mal keine Probleme.

Auch wußte ich nicht, daß es schlecht ist Alles auf einmal zu impfen. Die Tollwutimpfung alleine ist für den Hund schon ein Hammer - alles zusammen umso belastender. Deswegen impfen wir erst Tollwut und 4 Wochen später.

Die Seite vom Paul Ehrlich Institut ist sehr informativ und kann ich wirklich nur weiterempfehlen.

Mit Ernie im Herzen

Benutzeravatar
redCowgirl
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Mitglieds-Vorname: Andrea
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von redCowgirl » 8. Dez 2009 22:55

Mein TA ist da völlig entspannt. Originalton: "Sagen Sie mir was Sie eingetragen haben wollen und wie oft sie kommen möchten...ich trage es ein! :ja:
Gini hatte nach der letzten Impfung bei einer Vertretungsärztin (die übrigens partout nur für ein Jahr eintragen wollte) ein dickes Impfhämatom. Wie kann man einen Whippet denn auch direkt auf die Rippen impfen. :nono: Ich war soooooo böse!!! :wut: Diese Vertretungsärztin tourt hier durch sämtliche ansässige Praxen und schon viele haben sich über sie beschwert. ich habe mir jetzt angewöhnt vorher beim TA anzurufen, damit ich sie ja nicht erwische, sondern meinen geschätzten Windhundtierarzt.
Shanias Impfung ist für drei Jahre eingetragen.
Bild
Fotos unter: https://www.facebook.com/VIEW-of-SOUL-A ... 672758118/ Öffentlich auch für nicht angemeldete Nutzer....

Benutzeravatar
chris
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 465
Mitglieds-Vorname: Christina

Re: Impfintervall

Beitrag von chris » 8. Dez 2009 23:31

Ich impfe meine Mädels alle 3 Jahre.

Leider macht meine "Haustierärztin" das nicht. Ich hatte da lange Diskusionen.

Nun gehe ich extra fürs Impfen wo anders hin.

Benutzeravatar
Whippshe
Moderator
Moderator
Beiträge: 1885
Mitglieds-Vorname: Marion
Kontaktdaten:

Re: Impfintervall

Beitrag von Whippshe » 9. Dez 2009 00:21

Meine Tierärztin sagte mir,das Tollwut "nur" alle 3 Jahre fällig wäre und
Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Zwingerhusten jedes Jahr.
Bild
Man kann auch ohne Hund leben.....aber es lohnt sich nicht :)

Benutzeravatar
chris
Whippetfreund
Whippetfreund
Beiträge: 465
Mitglieds-Vorname: Christina

Re: Impfintervall

Beitrag von chris » 9. Dez 2009 09:46

Wenn man es genau nimmt müsste man Leptospirose sogar zweimal im Jahr impfen, weil der Wirkstoff nicht länger haltbar ist.

Da der Wirkstoff aber nur gegen zwei Arten wirkt und die Hunde sich meist mit anderen Arten infizieren, verzichte ich auf die Impfung.

Zwingerhusten kann man gut behandeln und die Impfungen wirken meist nicht, darum ist es bei mir auch gestrichen.

Bei den anderen Impfungen ist es so, das die bis zu 15 Jahre wirken. Das steht zwar nicht im Beipackzettel aber das wurde durch Versuche in Amerika festgestellt.

Zudem gibt es schon ein paar Impfstoffe die auch für 3 Jahre gültig sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast